Musings on IoT/Industrie 4.0

Eben kommt der Artikel “Heute aktuelle Technik, morgen Briefbeschwerer” der Zeit online auf mein Radar. Das ist zwar ein Beispiel aus dem Bereich Smart Home, da aber in Dland gerade auch Industrie 4.0 ein Thema ist und mit dem angloamerikanische Internet of Things in Verbindung gebracht wird, ergeben sich hier doch einige Gedankenspiele.

Wie sieht es eigentlich mit Support von solchen Dingen aus? Wie sehen die Betriebsmodelle aus? Was sind die Gadgets eigentlich wert, und was die Daten und Continue reading

My New Rig

Nachdem ja im Schreibtisch-HowTo noch angekündigt wurde, dass das so ja nicht alles ist und dann auch das eBay- Glück hold war und wir zwei echt schmucke Sedus Schreibtischstühle für nicht mal IKEA Budget gekriegt haben, hier jetzt das final Rig.

Desk final-k

Man beachte die 27″ Bildschirme am Ergotron Arm. Der behauptet er sei nur für 24″ ausgelegt. Aber von der Geometrie passt es und von der Tragfähigkeit auch. Insofern ist das jetzt schon mal ne feine Sache.

Kyp.F.

Office Reloaded – Build My Desk

Heute mal ein ganz anderes HowTo 😉

Auf Grund einschlägigen strukturellen Versagens im Altbau hat mein Büro eine Runderneuerung gewonnen. Alleine das ist ein Thema für sich aber in diesem Post will ich mich auf etwas anderes Konzentrieren. Den Schreibtisch.

k-schreibtisch 04

Auch da ist es ja sportlich etwas zeitgemäßes zu erhalten. Sicher finden Menschen wie wir bei Vitra und anderen Designerschmieden das ein oder andere schmucke und ausgeklügelte Möbelstück.

Continue reading

TourTipp: Le Nid Dans L’Abre

Auf dem Weg in den diesjährigen Urlaub haben wir in etwa der Halbzeit in Pierrefonds Pause gemacht. Zum Einen um das dortige Chateau – Post folgt – zu besichtigen und zum Anderen um nicht die ganze lange Strecke in einem Rutsch fahren zu müssen. Auf der Suche nach einer charismatischen Bleibe bin ich über Le Nid Dans L’Abre gestolpert.

Eine malerische Unterkunft  mitten im Wald. Die Anfahrtsbeschreibung liest sich schon etwas abenteuerlich aber als Hunsrücker ist man Feldwege gewohnt – hab ich mir so gedacht – ich sollte es mittlerweile besser wissen. Französische Feld- oder in diesem Fall Waldwege sind schon mal für eine Überraschung gut. Auch den Hinweis, man möge doch für eventuelle Evakuierungen bitte einen Schlafsack dabei haben, erhält man erst nach erfolgter Buchung. Sei es drum.

Nach ein paar Minuten abseits der ohnehin schon kleinen verschlafenen Straße kommt man an die Rezeption:

k-hdr-nieddanslesabre-03

 

Gut man hat sich’s ausgesucht 🙂

Continue reading

Besta Project

Beim Einzug in unser Haus sollte es schnell gehen und wie oft in solchen Situationen entstehen Provisorien, die länger halten als es dem Seelenheil gut tut. Nachdem wir lange genug gehirnt haben, was wir denn jetzt eigentlich wie haben wollen, gab es letztes Wochenende eine spontane Aktion bei der wir auch noch zwei Regale her geben mussten.

buero-besta-project-01-k

Jetzt sind wir in Zugzwang. Dieses Wochenende dann der Aufbau des Ersatzes – und wie das in einem Altbau immer so ist, zupft man an einer Ecke und ganz viele Überraschungen kommen zum Vorschein. So zum Beispiel auf die alten Lärchenholz- Dielen gegossener Estrich. Aus einem einfachen “wir bauen ein Regal auf und räumen ein bisschen auf” wird dann …

Continue reading

Polycom Defaults

Neuzugang in der Telefonlandschaft. Heute zog ich eine Polycom SoundStation IP 5000 aus der Post. Da ich zu Hause gerne Telefonkonferenzen auf dem Lautsprecher mache, ist das eigentlich eine charmante Wahl. Klein, handlich, herausragende Tonqualität und irgendwie ganz passend.

Gut, ich musste lange Geduld haben, bis auf eBay eine in der Preislage zur heimischen Installation auftauchte.  Richtig lange. Aber ab und zu braucht man Glück.

Continue reading

Obstbaum-Erfahrung – Erfolgreiches Pflanzen

Im vorangegangenen Posting habe ich ja über die Pflanzaktion und diverse Erfolgserlebnisse bezüglich des Anwachsens unserer “Unser Dorf soll grüner werden” Obstbäume geschrieben – jetzt ein Update.

Neben der reinen Verteilung, war auch eine Einweisung durch unseren örtlichen Revierförster in sachgerechte Vorbereitung und Pflanzung der Bäumchen, Gegenstand des Umwelttages.

Continue reading

Linuxhotel – Meeting 2013

Alle Jahre wieder treffen sich ja ein paar befreundete Linuxtagveteranen aus den späten 90ern zum gemeinsamen Basteln und Gedankenaustausch. Dieses Jahr haben wir einmal wieder das Linuxhotel gebeten uns zu beherbergen.

Jeder bringt ja so seine Lieblingsprojekte mit und ich habe mir überlegt mich mit Raspberry PI und XBMC zu beschäftigen. Tut ja tatsächlich ausgesprochen gut 😉

nao-k

 

Ein Higlight das mich bei Nils echt begeistert ist der Nao von Aldebaran Robotics. Wie klasse. Scheint nicht ohne Grund eine präferierte Plattform beim Robocup in der Humanoid League zu sein.

Mit meiner Biokybernetischen Restbildung aus Studientagen hab ich mich dem Knaben natürlich recht sportiv genähert – und als er dann von sich aus aufstand und nach vollbrachter Präsentation wieder hin setzte … da war ich dann doch mal ausgesprochen platt. Völlig unfassbar platt.

 

Ein sehr sehenswertes Video zum Nao 😉

Kyp. F.

Home Growing

oder “was lange währt wird endlich gut”.

Vielleicht erinnert sich noch der ein oder andere an ein Posting vor knapp drei Jahren in welchem ich über Wohnzimmer-Gestaltung und die besonderen Herausforderungen in einer alten Schule, mit begrenzten Mitteln, schwieriger Konsens-Findung und überhaupt der Notwendigkeit unkonventionellen Herausforderungen mit unkonventionellen Lösungen zu begegnen.

Damit einher ging das Posting dieses Ergebnisses:

Wohnzimmer vorher

Wohnzimmer vorher

Damals die Mischung aus Geiz und pragmatischem Ansatz, die zur Sitzsack- Lösung geführt hat, ein Alugerüst für den Beamer mit jeder Menge Grünzeug als Raumteiler und so weiter.

Einiges hat sich bewährt, andere Fragen blieben offen. Wir konnten uns Jahrelang weder auf finale Sitzmöbel, Tische oder Beleuchtung einigen. Die Sache mit den Säcken macht nicht immer glücklich.

Nachdem dann dieses Frühjahr der hinlänglich beschimpfte Wasserschaden zu einigen tieferen Einblicken in die Gebäude-Altlast geführt hat, die uns infolgedessen auch die ein oder andere Entscheidung abnahmen, haben wir es nicht bei den Aufräumarbeiten bleiben lassen, sondern nach Abzug der Handwerker gleich weiter gemacht und einige Schlüsselthemen bereinigt.

Wohnzimmer jetzt

Wohnzimmer jetzt

Tschakka! So siehts jetzt aus.

Continue reading