Besta Project

Beim Einzug in unser Haus sollte es schnell gehen und wie oft in solchen Situationen entstehen Provisorien, die länger halten als es dem Seelenheil gut tut. Nachdem wir lange genug gehirnt haben, was wir denn jetzt eigentlich wie haben wollen, gab es letztes Wochenende eine spontane Aktion bei der wir auch noch zwei Regale her geben mussten.

buero-besta-project-01-k

Jetzt sind wir in Zugzwang. Dieses Wochenende dann der Aufbau des Ersatzes – und wie das in einem Altbau immer so ist, zupft man an einer Ecke und ganz viele Überraschungen kommen zum Vorschein. So zum Beispiel auf die alten Lärchenholz- Dielen gegossener Estrich. Aus einem einfachen “wir bauen ein Regal auf und räumen ein bisschen auf” wird dann …

ganz schnell eine Mittelprächtige Aktion mit Teppich raus reißen, Kleber von den Dielen entfernen, Boden schleifen und wachsen, … und was alles noch so anfällt.

buero-besta-project-02-kDer Aufbau der neuen Besta- Regalwand und das Aufhängen eines Bildes verschwindet alsbald in der Bedeutungslosigkeit und irgendwie hat man das ganze Wochenende gebaut. Sogar die befürchtete Challenge, die fünf Regal- Elemente auf den alten Dielen gegen- einander aus zu richten ging erfreulich zackig.

Einmal mehr hat sich heraus gestellt, dass die Anschaffung eines Rotex 125 Schleifers von Festool die bisher beste Investition in Werkzeug, meines Lebens war. Wenn ich ein Stück Hardware dem Käufer eines alten Hauses empfehlen kann, dann dieses. Mit dem passenden Sauger hat das Boden- Abschleifen nicht gestaubt und wir mussten nur die aktuell im Umbau befindliche Fläche frei räumen und nicht das ganze Büro. Auch wenn bei der Fläche ein Werkzeug mit größerem Schleifteller sicher Spaß gemacht hätte, ich habe keines meiner Geräte bisher so intensiv genutzt wie dieses Stück.

Andererseits gibt das Ergebnis einfach Recht 😉 Feinarbeit zahlt sich aus.

kyp.F.

 

Leave a Reply