EU-GDPR and OptIn (Professional) Social Media

An all die Schlauwischlümpfe, die mich auf den zur Verfügung stehenden Kanälen bombardieren – vorzugsweise in professionellen sozialen Netzen. Die Behauptung “ich hätte mit der Veröffentlichung meiner Informationen” bei einem spezifischen Unternehmen der Verarbeitung durch “sie” [ edit 22.05.2018- mitnichten Mitarbeiter oder Auftragsverarbeiter des Selbigen ] – zugestimmt ist eine Gegenstandslose Schutzbehauptung die in jeder Hinsicht falsch ist.

Der Dataprocessor brauch durch den DataOwner einen schriftlichen Consent – das OptIn mit dem das Individuum der Verarbeitung seine personenbezogenen Daten Continue reading

Musings on IT-Outsourcing, or why its not necessarily a good idea

Outsourcing ist in aller Munde und es vergeht kein Tag an dem nicht mindestens irgendein Angebot meinen Schreibtisch erreicht. Die Fachpresse, allen voran die mehrheitlich werbefinanzierte ist voll des Lobes und kommt aus Wolkenkuckucksheim (Hihi – schönes Wortspiel) gar nicht mehr zurück auf den Boden. Liest man journalistisch unabhängigere Medien, dann stellt sich das ganze schon ein bisschen anders dar, aber man könnte meinen das wären ein paar Eigenbrötler, die den Schuss einfach noch nicht gehört haben.

Insofern ist es auch kein Wunder, dass ich in Kollegen- oder Freundeskreis immer wieder mit dem Thema konfrontiert werde und in Gespräche gezogen werde, die eigentlich keine Freude bereiten. Besucht man tatsächlich einmal Anwenderkonferenzen, die nicht Continue reading

Kehrseite der Medaille: “Unternehmens- IT vor dem Aus?”

Fundstück der Woche – ein Artikel bei Datacenter Insider “Unternehemns-IT vor dem Aus?“, auf den mich ein Aufmerksamer Leser meines IT Management Posts vor zwei Wochen aufmerksam gemacht hat. Grundsätzlich bin ich bei Hersteller- nahen Artikeln und Studien immer etwas skeptisch; diese haben oft eine “Emphasis” die mit “Betonung” finde ich nur unzureichend übersetzt wird.

Sei es drum. Die grundsätzliche Message steht natürlich im Raum: Das Business, die Geschäftsführung, das General Management fühlen sich nicht abgeholt. Entweder schafft es die interne IT nicht Innovation, Strategie und Strahlkraft zu entwickeln oder aber sie verstehen die Anforderungen des neudeutsch “Business” nicht. So oder so, sie liefern keinen zeitgemäßen IT-Service und berauben sich somit ihrer Existenzgrundlage.

Der freundliche Outsourcing- Provider um die Ecke kennt solche Themen nicht. Er verpackt in Hochglanz seine “Business- Drivers” und überfährt die Unternehmens-IT mit Continue reading

Musings on IT Management

Mal wieder ein eher Philosophischer Post und auch ein bisschen mehr zum Lesen.

Seit etwas mehr als zwei Jahren darf ich ja als IT Leiter bei einem gesunden Maschinenbauer respektabler Größe wirken. Die Stelle wurde mir angeboten, bzw. ich habe auch angenommen um tatsächlich IT Management ein zu führen und das Unternehmen IT- seitig auf kontinuierliches Wachstum und robusten Betrieb zu trimmen. Es war ein großer Reiz, hier einmal moderne IT Management Verfahren an zu wenden und tatsächlich all die Dinge auch voll- umfänglich selbst um zu setzen, die mir als Consultant im täglichen Leben unter gekommen sind und die vielerorts verpuffen oder nicht gehört werden wollen.

Vorweg – Natürlich ist alles super – sonst würde ich vielleicht nicht posten. Sollte ich eine Schlüssel- Aussage treffen, wäre es vermutlich diese:

Der wesentliche Erfolgsfaktor für technische Erneuerung und Innovation in einer operativen IT Umgebung, ist die Organisation und keinesfalls die Technik.

Oder mit anderen Worten, Continue reading