Angezockt: The Division 2

Private Beta, Public Beta und jetzt das Release -w die ersten Stunden im Game, eine frühe Zwischenbilanz. Grundsätzlich knüpft The Division 2 ein paar Monate nach dem ersten Teil. Die Seuche, welche New York heim gesucht hat, ist abgeklungen, die Zivilgesellschaft nichts desto trotz zusammen gebrochen und Washingon D.C ist eine postapokalytische Zone in der sich verschiedene Gangs und Fraktionen um die Überreste der Zivilsation schlagen, anstatt den wenigen aufbauwilligen Menschen unter die Arme zu greifen.

Wie so oft, in solchen Szenarien gilt das Gesetz des Stärkeren und The Division wird gerufen um die Reste der Regierung und mit ihr der Continue reading

Reingehört: Dicht & Ergreifend

Bei der Leitkultur ist vielleicht doch nicht alles im A….! Meine Reaktion auf Dicht & Ergreifend, die drei Raketen aus Ottrering wie der BR sagt, wirklich erfrischender Hip Hopp auf Bayrisch, aus “Bayern”. Gut, vielleicht nicht mehr ganz aus Bayern, aber wie so viele Menschen die in die Ferne ziehen, schaut man dann doch mit ganz anderen Augen nach Hause und verarbeitet das schon auch mal auf seine eigene Weise.

Mich persönlich haben die Kollegen mit Schuusabrratt – einem Titel vom Debütalbum Dampf der Giganten – eingefangen, einem Cover von Dann mit der Pumpgun von Haftbefehl. Auch wenn ich eine Weile gebraucht habe um mich rein zu hören, gefiel mir die weiß- blaue Variante doch ausgesprochen viel besser. “Und dua da in dein Obazdn a kloans bissl Gras nei.” ist so eine Zeile, bei der ich dann am Fliegenfänger hänge.

Ganz rum war es dann mit Wandadoog. Grundsätzlich auch wenn ich nicht wirklich ein ausgesprochener Hip Hopp Fan bin, spricht die Art Underdog- Heimatverbundenheit den brummeligen, mit der heimischen Scholle verwurzelten Hunsrücker in mir an und ich weiss genau, wovon die Kollegen Rappen. So ging es uns irgendwie auch als Jugendlichen, wenn auch vielleicht eher mit Crossover und Punk, aber nichts desto trotz, die etwas Anderen im dörflichen Umfeld.

Continue reading

Toptip Reingeschaut: Alita Battle Angel

Dieser Tage lief Großmeister James Camerons neuester Streich an: Alita Battle Angel. In diesem versucht er sich an nicht mehr und nicht weniger als der Umsetzung des ikonischen Mangas von dem vielleicht größeren Meister Yukito Kishiro, der mit den GUNNM Mangas Battle Angle Alita schon Anfang der Neunziger die vielfach preisgekrönte Vorlage geschaffen hatte.

Es heißt Cameron habe sich von Begin an mit einer Realverfilmung der japanischen Comics beschäftigt, dann aber ähnlich den Träumen von Luc Besson mit Valerian, die technischen Möglichkeiten vermisst und erst mit Avatar die notwendigen Techniken gelernt, um sich an die Produktion zu wagen. Die Geduld hat sich jedenfalls gelohnt.

Das Ergebnis ist eine atemberaubend temporeiche dystopische Cyberpunk– Geschichte in der durchaus fernen Zukunft. Auch wenn das einschlägige Feulieton der Meinung ist, der Continue reading

Angezockt: Call of Duty Infinite Warfare

-Fertiggeschrieben – viel zu spät – CoD Infinite Warfare. Hat mich durch die Nacht gesaugt, länger als es hätte sollen. Und das ist Grund genug mal wieder meinen Senf zu einem Zock zu geben, nachdem es um das Thema zocken unlängst recht still war.

Mich persönlich hat tatsächlich der Trailer schon angefixt. Mir ist unverständlich wie 3.5 mio Youtuber hier beurteilen können, dass das schlecht ist! Vielleicht ist es eher eine Kritik an den Vorgängern in der CoD Serie oder Activision.

Nach einer Installation von Achtundachtzig Gigabyte Spieldaten inklusive einem entsprechend zähen Update und den ersten fünf Stunden live Kampagne kann ich diesen Continue reading

Fundstück: Steve ‘n’ Seagulls – Black Dog

Die Finnische Indie Cover Combo Steve ‘n’ Seagulls hat ja mit den Klassiker Thunderstruck vor einiger Zeit schon die virale Internet Charts gestürmt. Was ich als alter Led Zeppelin Fan noch viel geiler – Entschuldigung – Finde ist Black Dog

Sie kommen im Dezember nach Deutschland – nach einer Tournee durch Hilbillycountry.
Kyp. F.

Angezockt: Tom Clancy’s The Divison

Was ein Zock. Der Knaller. Ich bin sprachlos. Nicht dass ich nicht die ganze Prerelease Hype und social Dauerbeschallung klaglos über mich habe ergehen lassen. Alles ganz cool und eigentlich extrem vielversprechend. Und doch als The Division dann gelauncht wurde, hab ich es ein paar Tage im Regal gelassen. Die ganze mediale Überhype hat mir so ein bisschen die Motivation geraubt und da ich derzeit auch sonst eigentlich kaum Motivation zum Zocken habe kamen mir leise Zweifel ob das nicht auch wieder ein Schuss in den Ofen wird. Ein 60,- EUR Schuss …

Dann kam ein heise Artikel zu der neuen Massive Engine und was das Spiel tolles kann; und ich hab es mir dann doch kurzfristig gezogen, onlineshopping sei Dank.

Continue reading

Top Titel: The Martian

Nächste Woche kommt ja bekanntlich – die ganze Werbung lässt keinen Zweifel daran – “The Martian” ins Kino. Mit Mat Damon.

Jetzt habe ich nicht etwa den Film vorab gesehen und strunze hier damit herum. Nein, ich lese gerne die Geschichte vor dem Film und schätze, dass es oft mehr Inhalt im Buch als auf der Leinwand gibt.

Bewerten kann ich die Diskrepanz bei der packenden Romanvorlage von Andy Wier natürlich noch nicht, aber ich wollte auf jeden Fall das Buch gelesen haben, bevor der Film ins Kino gekommt. Gedacht, getan…

Continue reading

Angeschaut: R.E.D.

Auf der Suche nach leichter Feierabend- Unterhaltung fiel uns unlängst R.E.D. vom Grabbeltisch in den Einkaufskorb und er hat gar nicht so lange warten müssen um angesehen zu werden.

 

Auch wenn vielleicht bei erstem hinsehen neben Bruce Willis noch Morgan Freeman auf dem Cover aufgefallen ist, hat sich der Streifen als außerordentlich gut besetzt heraus gestellt und entsprechend ist auch das Ergebnis.

Continue reading

Reingeschaut: Downton Abbey

Neulich auf dem Grabbeltisch sind wir über die erste Staffel der britischen Fernsehserie “Downton Abbey” gestolpert und als Medien- Konserven- Konsumenten mit Freude an britischem Understatement dachten wir uns: “Kann nicht schaden!” und packten die DVDs ein.

Was ein Glücksgriff: …

Continue reading

Angeschaut – Top Titel: Starship Troopers

In mir wuchs unlängst der dringende Wunsch, noch einmal Starship Troopers an zu sehen. Vermutlich eine Nachwehe der Lektüre von Enders Game und wie ich in der Buchbesprechung schon andeutete, gibt es hier einige Parallelen.

Timewarp zurück nach 1997:

k-starship-troopers-DVD-cover

Zunächst war “einfach mal wieder anschauen” nicht so einfach. Meine Version des Streifens war nicht mehr auffindbar, vielleicht war diese sogar noch auf VHS und ist bei einem der letzten Umzüge entsorgt worden. Die Wiederbeschaffung stellte sich auch als ziemlich unhandlich heraus, da der Streifen offenbar nicht mehr aufgelegt wird. Diesen zwischen all den Manga- und sonstigen Abklätschen heraus zu finden, war nicht eben einfach – zumindest die abschließende Einsicht hierzu. Andererseits kommt mir nichts anderes als Paul Verhoevens Original in den Player. Jedenfalls nicht jetzt. …

Continue reading