Corona und die Ministerpräsidenten

Seit ungefähr 9 Monaten verkneife ich mir auch etwas zu Corona bzw. Corona Politik zu schreiben. Wir erinnern uns, gerade einmal 23 Tage ist es her, dass die Ministerpräsidenten der Länder, mit Ausnahme von Markus Söder vielleicht, unsere Kanzlerin aufs vortrefflichste vorgeführt haben.

Heute dann das:

Das, meine lieben LeserInnen, schlägt dem Fass die Krone ins gesicht und meine Geduld ist am Ende. Ich habe in Mathe zu gut aufgepasst um das zu ertragen. Heute haben wir 590 Tote. Es sind also gerade drei Mittelstreckenflugzeuge in Deutschland abgestürzt. Gestern auch. Morgen wieder.

Die Toten von Heute sind die Infizierten von vor sechs Wochen – wenn man mal ganz grob davon ausgeht, dass Menschen zwei Wochen brauchen bis sie ihre Infektion bemerken. Die Woche davor sind sie schon infektiös – die Inkubationszeit liegt scheinbar bei einer Woche. Wenn man mal Continue reading

Kenia, AfD und die Rundfunkabgabe

Gerade wird in Sachsen Anhalt wieder das Ende der zivilisierten Welt herbei geredet. Dabei entblöden sich SPD und Grüne nicht, der CDU eine Zusammenarbeit mit der AfD zu unterstellen, wenn diese es wagt, etwas gegen die Rundfunkabgabe zu haben.

Wir erinnern uns, die selbe Rundfunkabgabe die erst zum 1.1.2013 in eine Haushaltsabgabe umgemünzt wurde. Damals wurde den öffentlich Rechtlichen durch die Änderung des Erhebungsverfahrens über Nacht jährliche Mehreinnahmen von 1.5 bis 1.6 Millionen Euro in die Kassen gespült, ohne die tatsächliche Bedarfsermittlung durch die Komission zur Ermittlung des Finanzbedarfs der Rundfunkanstalten. Einfach so. Unter dem “hochheiligen Versprechen”, dass das ja auf Jaaaaahre hinaus die Umstrukturierung und neue Medienisierung usw. decken Würde.

Das war mal eben eine Steigerung um 20%.

Keine 7 Jahre Weiter reicht das überhauprnirgendwohin mehr und weitere 5% werden angeblich fällig. Wenn ich meine Ausgaben in 7 Jahren um 25% gesteigert hätte, und entsprechende Mehreinnahmen fordern würde (also Brutto wäre das ja wegen kalter Progression dann etwa 35% mehr oder so) dann hätte dazumal mir Herr Schäuble etwas über die Tugenden der Schwäbischen Continue reading