Fidel und Flinte

Gestern Abend hatte ich einmal mehr das Vergnügen meine Freunde Jürgen und Andreas bei einem Auftritt mit ihrem Programm “Fidel und Flinte” zu genießen.

banner-fidel-und-flinteWir waren schon sehr früh einmal Gast der Geschichten rund um den Räuberhauptmann Schinderhannes – 2005 im Schinderhannesturm in Simmern und wie Flinte – Andreas meinte könnte das durchaus die Premiere gewesen sein.

Sei es drum, das Programm lebt, hat sich weiter entwickelt und viele neue Geschichten und Lieder haben Eingang gefunden, sowie Einiges wohl heraus flog. Meine subjektive Schätzung ist, dass mir die Hälfte neu vorkam.

Die Räuberpistolen sind kurzweilig und Unterhaltsam, das Liedgut schön durchgängig mit “Räuberbaladen” untermalt die mit allerlei traditionellen Musikinstrumenten begleitet werden. Flintes Zauberkunststücke lassen mich immer wieder staunen.

Neben dem Eigentlichen Programm gefiel mir diesmal auch die Lokation ausgesprochen gut. Wir haben die Gelegenheit auf der Ehrenburg bei Brodenbach genutzt. Im Kaminzimmer durften die Künstler ihre Darbietung bieten – im liebevoll hergerichteten Nebengebäude.

k-hdr-ehrenburg-04Wie ich lernen durfte ist die Burg zwar in Privatbesitz und Gastronomie bzw. Herberge werden auch regulär bewirtschaftet, aber die Eigentliche Burganlage wird von einem Förderverein gepflegt.

Das schränkt die Öffnungszeiten etwas ein , resultiert aber in einem sehr lobenswerten Engagement und reichhaltigen Programm. Danke für den schönen Abend und dass ich euer Gast sein durfte.

k-hdr-ehrenburg-01

 

Ein Besuch der Burg bietet sich auch beim Auswandern der hier schon mehrfach zitierten Ehrbachklamm an.

 

kyp. F.

 

 

 

 

Leave a Reply